Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
A

AGM BATTERIEN

AGM (Absorbent Glass Mat) Batterien werden Rekombinationsbatterien genannt, die mithilfe einer Glas Vlies Separators auslaufsicher und gasdicht gemacht wird. Im Gegensatz zu Blei-Säure Starterbatterien verfügen AGM Batterien über die dreifache Zyklenfestigkeit, Rüttelfestigkeit und eignen sich daher für Fahrzeuge mit einem hohem elektrischen Verbrauchern. Ein niedriger Innenwiderstand sorgt dafür für einen sehr hohe Startleistung. Vor allem bei Start-/Stopp-Systemen mit Rekuperation benutzt man AGM Batterien. Doch ein Nachteil der AGM Batterie ist das Sie auf Hitze empfindlich reagieren und die Ladespannung 14,8 V nicht übersteigen darf.
B

Blei-Akkumulator

Bei Blei-Akkumulator, oder kurz Bleiakku, sind Elektroden aus Bleidioxid bzw. aus Blei und arbeiten mit Schwefelsäure als Elektrolyt. Beim einer Entladen von einem Blei-Säure Akku entsteht Bleisulfat, das beim Ladevorgang wieder in Bleidioxid umgewandelt wird. Im Laufe der Jahre haben sich Batterien oder Akkus mit Blei-Technologie als billige und verlässliche Lösung erwiesen und werden meistens als Starterbatterien für Fahrzeuge aller Auto-Klassen Verwendet, da diese äußerst robust und auch bei kälteren Temperaturen noch verwendbar sind. Im Vergleich mit anderen Batterien oder Akkus sind Bleiakkus schwerer und verfügen über mehr Volumen. Bleiakkus sollte nicht mit zu hohen Strom aufgeladen werden, sonst kann es zu schaden kommen. Dies kommt meisten in diesem Fall vor, wenn der Akku zuvor tiefentladen wurde.
E

EFB Batterien

EFB (Enhanced Flooded Battery) Batterie handelt es sich um eine Platten verstärkte Nassbatterie, die im Gegensatz zu einer Blei-Säure-Batterien mit einem Polyester-Scrim arbeitet.Die EFB Batterie hat einen enormen Halt und ein rasche Auf – und Entladen fähigkeit besitzt eignet sie sich dafür perfekt für Start-Stop Fahrzeuge.Eine EFB Batterie besitzt über eine nahezu verdoppelte Zyklenfestigkeit, ist daher für Fahrzeuge mit vielen Verbrauch geeignet und besitzt somit eine längere Lebensdauer. Dank der modernen Calcium-Gittertechnologie sind EFB Batterien absolut wartungsfrei.
G

GEL Batterien

Bei Gel-Batterie wird der Elektrolyt mit flüssiger Schwefelsäure und Kieselsäure gebunden, wodurch der Elektrolyt wie eine Masse aus Gel ähnlich sieht. Weiterhin ist eine Gel-Batterie verschlossen, was bei einer Verwendung bei strengeren Umweltschutzauflagen möglich ist. Bei der Gel-Technologie vermeidet die Batterie einen Kapazitätsverlust durch die Entmischung und macht das Nachfüllen mit Destiliertem Wasser unmöglich, wodurch die Batterie nahezu wartungsfrei ist. Außerdem kann eine Gel-Batterie sehr hohe Stromstärken erzeugen und hat einen sehr robusten Aufbau.
K

Kaltstartstrom

Kaltstartstrom, häufig auch Kälteprüfstrom genannt, wird der maximale Strom verstanden, den der Akku oder eine Batterie bei einer Temperatur von -18 °C für 30 Sekunden leisten kann, ehe die Spannung zu niedrig ist. Die Abkürzung für den Kaltstartstrom ist aus dem Englischen (cold cranking amps) und wird mit CCA abgekürzt.

Nach DIN (Deutsche Industrie-Norm) wird die vollgeladene 12V Batterie bei -18 °C auf bis zu 6V entladen, sollte nach 30 Sekunden jedoch noch mindestens 9V haben und die Grenze von 6V erst nach 150 Sekunden erreichen.

Nach SAE (Amerikanische Norm) soll die vollgeladene Batterie bei -18 °C nach 30 Sekunden des Entladens noch mindestens 7,2V haben.

Bei der IEC (Internal Electrotechnical Commission) soll die Batterie bei -18 °C nach 60 Sekunden noch 8,4V haben.

Zu guter Letzt soll bei der EN (Europa-Norm) die Entladezeit nach einer Entladung bei einer Schlussspannung von 7,5 V minimal noch 10 Sekunden sein.
K

Kapazität

Die Kapazität der Batterie oder eines Akkumulators – gibt die Menge der elektrischen Ladung an, die eine Batterie nach der Herstellerangabe liefern bzw. speichern kann.
L

Ladestrom

Der Ladestrom, der von der Abhängigkeit des Typs des Akku steht wird erklärt sich fast von selbst. Der Ladestrom ist mit mit der Nennkapazität verbunden, der Akkumulator kann nicht mit einem frei wählbaren Ladestrom geladen werden. Ein Beispiel hierfür könnte folgendermaßen sein: Ein komplett leerer Akku von 2.000 mAh könnte mit einem Ladestrom von 1,0 A innerhalb von zwei Stunden komplett geladen werden. Mit einem Ladestrom von 0,5 A würde dieser Vorgang vier Stunden dauern. Der optimale Ladestrom ist immer 1/10 der Kapazität. Beispiel: 10A bei einer 100Ah Batterie.
L

Lihium-Eisenphosphat

Ein Lithium-Eisenphosphat Akkumulator hat eine Zellspannung von 3,2 V oder 3,3 V. Während an der Kathode Lithium-Eisenphosphat verwendet wird, kommt an der Anode entweder Graphit oder Kohlenstoff mit Lithium zum Einsatz. Ein Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator funktioniert durch das Verschieben der Lithium-Ionen, dadurch wird beim Laden die hohe Energie erzielt, indem positiv geladene Lithium-Ionen durch einen Elektrolyten zur negativen Elektrode gelangen. Die Verwendung von Lithium-Eisenphosphat anstatt von Lithium-Cobalt, wie es früher der gemacht wurde, bringt große Vorteile mit: weniger Materialkosten, mehr Sicherheit und Umweltfreundlichkeit. Die Verwendung von Lithium-Eisenphosphat sorgt dafür, dass die Akkus thermisch stabiler sind, da kein Sauerstoff freigesetzt wird und neben einer hohen Energie nur über einen sehr geringen Memory-Effekt verfügen. Empfindlich reagieren Akkumulatoren mit Lithium jedoch auf Tiefentladung und Überladung.
N

Nennspannung

Die Nennspannung eines elektrischen Verbrauchers oder einer Spannungsquelle wie zum Beispiel: Batterie, Generator, Stromnetz ist der vom Hersteller spezifizierte Wert der elektrischen Spannung im Normalbetrieb. Die Angabe der Nennspannung ist meist mit einem Toleranzbereich ergänzt, der maximal zulässig ist. Eine Batterie hat daher ohne Reihenschaltung (Serieschaltung) 6V, 8V oder 12V.
R

Rekuperation

Unter einer Rekuperation wird die Rückgewinnung der Bremsenergie, die beim Bremsen zur Verfügung stehende Energie vom Generator umgewandelt wird und in der Batterie gespeichert wird.
S

Selbstentladung

Unter Selbstentladung wird ein chemischer Prozess bei Akkumulatoren oder Batterien verstanden, der zur einer Entladung ohne das Vorhandensein eines elektrischen Verbrauchers von Akkus oder Batterie kommt. Hierbei spielt die Temperatur eine Rolle, da sich Batterien oder Akkumulatoren bei höheren Temperaturen auch schneller selbst entladen können. Hinzu kommen diverse andere Faktoren, wie beispielsweise ein defekter Separator, der dazu führen kann, dass eine Batterie oder ein Akku sich schneller entlädt. Allgemeinen haben alle Batterien oder Akkumulatoren eine Selbstentladung – so haben Nickel-Metallhydrid-Akkumulatoren mit ca. 25% pro Monat beispielsweise eine wesentlich höhere Selbstentladung als Lithium-Akkumulatoren mit ca. 1% pro Monat.
S

Solarbatterien

Solarbatterien, auch als Solarakkumulatoren oder kurz Solarakkus genannt, sind Akkumulatoren, die für spezielle Einsatzgebiete entwickelt wurden wie zum Beipsiel für Photovoltaikanlagen. Sie werden besonders in Inselanlagen zur Speicherung der mit Solarmodulen gewonnenen Energie Betrieben. Oft wird der Begriff auch allgemein für in Solarstromanwendungen verbaute Akkus gebraucht, auch wenn sie nicht dafür spezifiziert sind.
W

Wartungsfrei

Bei Batterien wird nur noch nach DIN-Norm wartungsfreie und absolut wartungsfreie Batterien unterschieden. Unter einer wartungsfreien Batterie versteht man folgendes darunter, bei der die abgefüllte Säuremenge der Lebensdauer der Batterie angepasst ist. Bei bestimmten Bedingungen muss jedoch die Batterie Nachgefült werden mit destilliertem Wasser. Eine absolut wartungsfreie Batterie ist komplett verschlossen, dass ein Auffüllen über die gesamte Lebensdauer nicht notwendig ist.
Z

Keywords

autobatterie günstig,autobatterie preis,autobatterie atu,autobatterie varta,autobatterien münchen,autobatterie 55ah,autobatterie test, solarbatterien 12v, solarbatterien für photovoltaik,solarbatterien gel,solarbatterien preise,solarbatterien lithium,solarbatterien kaufen,solarbatterien test,solarbatterie ebay, agm batterie unterschied,agm batterie lebensdauer,agm batterie kaufen,agm batterie laden,agm batterie wohnmobil,agm batterie 100ah,agm batterie wiki,agm batterie erkennen,wohnmobil batterie lithium,wohnmobil batterie test adac,wohnmobil versorgungsbatterie,gel batterie wohnmobil test,versorgungsbatterie wohnmobil test,gel batterie wohnmobil 80ah,wohnmobil 2 batterie einbauen,batterie wohnmobil gel 100ah,lkw batterien test,lkw batterie 24v,lkw batterie gebraucht,lkw batterie 12v 250ah,lkw batterie gewicht,lkw batterie 225ah,lkw batterie 12v 180ah,lkw batterie 12v 140ah,autobatterie 80ah,Wohnmobilbatterien,Versorgungsbatterien
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z